Home » Girokonto kostenlos

Girokonto kostenlos

Bezahlen Sie auch noch Gebühren für die Kontoführung auf Ihrem Girokonto? Dann haben Sie die Möglichkeit, mit unserem Vergleich schnell und einfach ein kostenloses Girokonto finden. Dabei müssen Sie auf keine Leistungen verzichten. Viele Banken bieten zum Konto sogar noch eine Gratis-Kreditkarte sowie weitere interessante Zusatzleistungen an. Zudem können Sie mit unserem Vergleichsrechner auch direkt die Konditionen für einen Dispositionskredit oder die mögliche Verzinsung des Guthabens vergleichen.

Tagesaktueller Girokonto Vergleich vom 23.11.2017

Ihre Vorteile beim Vergleich

  • gebührenfreies Konto finden
  • von Online-Sonderaktionen profitieren
  • alle Konditionen der Anbieter im direkten Vergleich
  • neues Konto einfach online eröffnen

Nehmen Sie sich für den Vergleich etwas Zeit um das passende Konto für Ihre Anforderungen und Ansprüche zu finden. Dabei sollten Sie, auch wenn das Girokonto kostenlos angeboten wird, auf verschiedene Punkte achten.

Mit oder ohne monatlichen Mindesteingang

Einige Banken machen ein beitragfreies Girokonto von einem monatlichen Mindesteingang abhängig. Dieser muss dann bargeldlos auf dem Konto eingehen. Zudem wird bei manchen Anbietern ausschließlich ein Zahlungseingang akzeptiert, der aus einer Lohn- bzw. Gehaltszahlung besteht. Geben Sie einfach Ihr monatliches Einkommen beim Vergleich ein und dieser ermittelt hierfür die passenden Angebote. Bedenken sie jedoch, dass bei einer eventuellen Änderung der Einkommenshöhe nachträglich noch Gebühren berechnet werden können. Um dies zu vermeiden, empfiehlt es sich auf ein Angebot zu setzen, welches ohne monatlichen Mindesteingang auskommt.

Filialbank vs. Direktbank

Vor der Kontoeröffnung steht die Frage, ob Sie dieses bei einer Filial- oder Direktbank eröffnen möchten. Wie der Vergleich zeigt, erhalten Sie bei einer Direktbank oftmals die besseren Konditionen. Dies betrifft beispielsweise das Ausstellen einer kostenlosen Kreditkarte oder auch die Höhe der Zinsen für einen Dispositionskredit. Bei einer Direktbank werden alle Bankgeschäfte komplett online erledigt. Eine Beratung erhalten Sie bei Direktbanken in der Regel über Telefon oder per E-Mail-Anfrage, oftmals rund um die Uhr.

Dagegen bieten Filialbanken eine umfassende und persönliche Beratung vor Ort. Möchten Sie den Service einer Filiale in Anspruch nehmen, erhalten Sie in der Regel kein Gratis Konto. Zwar bieten auch einige Filialbanken kostenfreie Angebote an, jedoch ist hier zumeist ausschließlich die Online-Kontoführung enthalten. Führen sie beispielsweise Überweisungen über die Filiale durch, dann werden hierfür entsprechende Gebühren berechnet. Für den Fall, dass Sie öfters Einzahlungen in bar vornehmen oder Schecks einreichen, dann empfiehlt sich ebenfalls eine Filialbank, da diese Leistungen bei Direktbanken in der Regel nicht möglich sind.

Die Kosten für den Bargeldbezug

Ein wichtiger Faktor bei der Entscheidung für ein Girokonto ist die Möglichkeit kostenlos Bargeld am Automaten abzuheben. Dies ist besonders bei Direktbanken entscheidend, da Sie bei diesen ausschließlich an einem Automaten Bargeld abheben können. Achten sie deshalb darauf, bei welchem Verbund die jeweilige Bank Mitglied ist und ob dieser ausreichend Automaten in Ihrer Region anbietet. Auf Dauer kann es sehr kostspielig werden, wenn Sie an fremden Automaten Bargeld beziehen.

Höhe der Dispozinsen

Dieser Punkt ist besonders dann von Bedeutung, wenn Sie öfters den Dispo in Anspruch nehmen. Je nach Anbieter und vorhandener Bonität erhalten Sie bei der Kontoeröffnung einen gewissen Überziehungsrahmen eingerichtet. Sobald Sie diesen in Anspruch nehmen, fallen hierfür Zinsen an. Wie hoch diese ausfallen, kann je nach Bank höchst unterschiedlich sein. So sind Zinsspannen zwischen 6 und 13 Prozent hier keine Seltenheit. Geben Sie beim Vergleich einfach die durchschnittliche Höhe der Überziehung sowie die Anzahl der Tage ein, an denen sich das Konto für gewöhnlich im Soll befindet. Der Vergleichsrechner berücksichtigt diese Angaben dann direkt beim Vergleich. So sehen Sie genau wie hoch die Zinsen bei den einzelnen Banken ausfallen.

Verzinsung des Guthabens

Ein Girokonto eignet sich aufgrund der sehr geringen Verzinsung nicht dazu, größere Geldbeträge anzulegen. Es gibt zwar einige Geldinstitute, die auch für das Girokonto eine gewisse Verzinsung anbieten, jedoch empfiehlt sich für höhere Beträge eher ein Tagesgeldkonto. Dies können Sie zumeist direkt mit dem Girokonto eröffnen. Eine andere Variante ist eine Verzinsung über die Kreditkarte, welche ebenfalls von einigen Banken angeboten wird.

Konto inkl. Kreditkarte

Wünschen sie zum Konto noch eine Kreditkarte, so können Sie dies ebenfalls direkt beim Vergleich angeben. Achten Sie jedoch darauf, welches Abrechnungsprinzip die Banken bei ihren Kreditkarten anwenden. So bieten einige Institute nur eine Debitkarte ohne eigentliche Kreditkartenfunktion an. Wenn Sie die Angebote vergleichen, sollten Sie zudem auch ein Auge darauf haben, ob die Kreditkarte nur im ersten Jahr oder dauerhaft kostenlos ist.

Girokonto online eröffnen

Haben Sie das passende Angebot gefunden, so können Sie dies zumeist direkt online eröffnen. Hierzu reicht es in der Regel aus, das entsprechende Auftragsformular auf der Webseite der gewählten Bank auszufüllen. Anschließend lässt sich der Antrag ausdrucken und über das Postident-Verfahren an die Bank senden.

Comments are closed.